Skandinavischer Wohnstil: Hell und kühl wie der Norden

Der skandinavische Stil erinnert an die langen sommerlichen Nächte des Nordens, er wirkt gleichzeitig etwas kühl und ist für alle geeignet, die es leicht, schlicht und doch gemütlich mögen. Helle Hölzer und Farben machen Möbel im Skandinavien-Stil universell einsetzbar. Der besondere Vorteil: Auch kleine Räume wirken mit Möbelstücken im skandinavischen Stil nicht überladen.

Fichte zum Selbstgestalten: Der Einfluss von Ikea

Der beliebte Ikea-Stil kann seinen Einfluss auf den skandinavischen Stil nicht verleugnen. Während sich Ikea ganz klassisch durch unbehandeltes Holzmöbel aus heller Fichte auszeichnet, die man sehr individuell nach dem persönlichen Geschmack gestalten kann, reicht skandinavischer Wohnstil noch etwas weiter. Doch Ikea steht seit Jahrzehnten als Inbegriff für junge, pfiffige und preiswerte Möbel und hat schon deshalb seine Spuren im typisch nordischen Stil hinterlassen. Fichte findet man in den Wäldern des Nordens sehr häufig, was diese Möbel vergleichsweise preiswert macht. Gerne kann man die unbehandelten Hölzer farblich selbst gestalten und erhält damit ein immer individuelles und einmaliges Möbelstück, das es kein zweites Mal gibt. Damit sind Ikea-Möbel nicht nur für junge Leute sehr gut geeignet, denn auch Ältere und Junggebliebene setzen so ihren ganz persönlichen Stil ohne großen Aufwand um.

Skandinavischen Wohnstil für Zuhause

© iStockphoto/Thinkstock

Skandinavischer Wohnstil wirkt schon durch die hellen Hölzer immer licht und leicht. Sie lassen sich perfekt mit Blau, Weiß und Gelb mischen, aber auch viele andere Töne machen eine gute Figur. Helles Holz kommt meist neutral an, deshalb machen sich zarte Pastellfarben ebenso gut in der Kombination wie kräftige und knallige Töne. Dadurch sind Möbel im skandinavischen Stil nahezu universell und vielfältig mit jeder Farbe einsetzbar.

Perfekt in jedem Raum: Skandinavischer Wohnstil

Skandinavischer Wohnstil wirkt besonders durch das naturbelassene, gehobelte Holz. Er kommt etwas robust daher, doch immer natürlich und niemals übertrieben wuchtig oder dominant im Auftritt. Das macht skandinavische Möbel in jedem Raum universell einsetzbar. Als Schlafzimmerschrank wirken skandinavische Hölzer überschaubar und aufgeräumt, ohne dabei an Platzangebot vermissen zu lassen. Im Arbeitszimmer lassen sie die Gedanken fließen, denn helle und leichte Möbel lassen ein Gefühl der Enge gar nicht erst aufkommen. Kinder freuen sich über Ikea-Möbel im Kinderzimmer, und selbst im Wohnzimmer kommen helle Hölzer mit zarten Pastellfarben angenehm entspannend an.

Der helle Farbton der Fichtemöbel hat einen weiteren Vorteil: Er macht auch kleine Räume groß und nimmt ihnen die Enge. Selbst kleinere Zimmer wirken leicht und verleihen ein Gefühl von Weite, Helligkeit und Licht.

Autor: -- Donnerstag, 19. Januar 2012, 13:51 Uhr
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 -- Trackback: Trackback-URL