Zuhause arbeiten: Das private Arbeitszimmer

Während das persönliche Arbeitszimmer früher allenfalls Lehrern und Top-Managern vorbehalten war, ist es heute immer mehr im Trend, sich auch in der kleinsten Wohnung einen Arbeitsplatz einzurichten. Mit etwas Glück darf es sogar ein komplettes Arbeitszimmer sein, doch gerade hier gilt: Entscheidend ist, wie viel Platz man verfügbar hat.

Klein, aber oho: Der eigene Arbeitsplatz

In mancher Wohnung ist zu wenig Platz für ein eigenes Arbeitszimmer. In diesem Fall muss eine kleine Ecke im Wohn- oder Schlafzimmer ausreichen, doch gerade diesen kleinen Arbeitsecken stellen große Ansprüche an Funktionalität und Ergonomie. Schließlich muss man auf engstem Raum alle Anforderungen erfüllen, die ein moderner Arbeitsplatz mit sich bringt. Zum zuhause arbeiten gehört ein Computer, wahlweise als tragbares Notebook oder als größeres Desktop-Gerät, doch auch der Drucker darf nicht fehlen. Moderne Multifunktionsgeräte kombinieren ein Kopiergerät und einen Scanner. In Abhängigkeit von der Häufigkeit des Gebrauchs dürfen die Geräte recht klein sein und sind damit auf engem Raum unterzubringen. Schließlich gehört etwas Stauraum für Ordner und Schreibutensilien dazu, und damit ist der kleine Arbeitsplatz zum zuhause arbeiten schon vollständig ausgerüstet. Es muss also nicht immer das eigene Arbeitszimmer sein, wenn der Raum dafür nicht vorhanden ist. Bei Bedarf ist eine kleine Ecke auch ausreichend. Modernste Möbelkombinationen sorgen dafür, dass alle Ansprüche an die Funktionalität voll erfüllt sind.

Im eigenen Büro zuhause arbeiten

© Jupiterimages/ComstockThinkstock

Hat man einen eigenen Raum zur Verfügung, darf der Schreibtisch etwas größer sein. Damit hat man genügend Platz zum Arbeiten, und es können auch größere Unterlagen und ganze Pläne ausgebreitet werden. Für Architekten und Menschen, die mit großvolumigen Dokumenten arbeiten, ist das ein echtes Paradies. Ein Chefsessel sorgt dann für den richtigen Eindruck, und auch bei den technischen Geräten muss man sich nicht in Zurückhaltung üben. Dann darf es schon einmal der futuristische Computer mit Mega-Bildschirm sein, schont er doch die Augen und macht auf dem Schreibtisch mächtig etwas her. Einige Schränke für Arbeitsmaterialien und Bücher runden das Spektrum ab und sorgen dafür, dass auch zuhause arbeiten effektiv sein kann.

Zuhause arbeiten: Perfekt im eigenen Büro

Wer das Glück hat, ein eigenes Büro im Haus zu haben und dieses auch benötigt, stellt natürlich höchste Ansprüche an Stil und Design. Moderne Büromöbel erfüllen alle Wünsche an die Funktionalität und haben auch optisch Einiges zu bieten. Helle, klare Formen aus Holz sind ebenso zu finden wie dunkle, fast mächtige oder höchst-futuristische Möbel. Mit einem eigenen Büro kann man sich also optisch perfekt selbst verwirklichen.

Autor: -- Donnerstag, 19. Januar 2012, 13:44 Uhr
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 -- Trackback: Trackback-URL